Vollmer, Andreas M. (2013): Arbeit & soziale Gerechtigkeit – Die Wahlalternative (WASG)

Heute wird die Partei Die Linke wie selbstverständlich zum deutschen Parteiensystem gezählt. Nur noch wenige Kritiker verweisen auf die autoritäre und menschenverachtende Vergangenheit der Partei. Der Verfassungsschutz des Saarlandes erklärte 2008, auf die weitere Beobachtung der Linkspartei zu verzichten. Zu Recht? Ist Die Linke nach der Fusion aus PDS und WASG eine „normale Partei“ und genauso demokratisch wie die Grünen oder die SPD? Diesen und anderen Fragen geht der Politikwissenschaftler Andreas M. Vollmer in seiner kürzlich erschienenen Dissertation nach. Der Autor, seit vielen Jahren Mitarbeiter des bayerischen Innenministeriums, hat die Geschichte der WASG von ihrer Entstehung bis zur Vollendung des Fusionsprozesses verfolgt und phasenweise analysiert (Quelle: Rezension von Dr. Karsten Dustin Hoffmann bei Citizen Times).

Andreas M. Vollmer (2013): Arbeit & soziale Gerechtigkeit – Die Wahlalternative (WASG): Entstehung, Geschichte und Bilanz. Nomos Verlag, 499 Seiten, 74 Euro. Kaufen bei Amazon.